April 2019: Wyn – Strandhotel Sylt

Luftbild vom Hotel Erika in Kitzbühel

Neues Strandhotel in Westerland auf Sylt öffnet seine Pforten.

Wyn ist Söl’ring, also Sylterfriesisch, und heißt Wind. Und unter diesem Namen eröffnete das komplett sanierte Strandhotel mit 72 Zimmern und Suiten im Frühjahr seine Pforten für Urlauber und Gäste.

Ausgestattet mit direktem Strandzugang, Schwimmbad mit Meerblick, Wellnessbereich, Restaurant etc., liegt es auf einem ca. 3.500 m2 großen Areal in bester Lage. Betrieben wird es von Arcona Living.

Das ehemalige Haus Westerland wurde unter der Federführung der Hanseatic Group aufwändig saniert und umgestaltet. Im Rahmnen der aufwändigen Modernisierungen wurde unter anderem eine Dachterasse mit Fußbodenheizung ergänzt und das exklusive Schwimmbad in der 6. Etage des Hotels – mit einem fulminanten Meerblick – um eine Top-Roof-Bar erweitert. Darüberhinaus wurde die hoteleigenen Tiefgarage ausgebaut.

Das Strandhotel bietet neben einem fulminanten Ausblick auf die Nordsee alle Annehmlichkeiten, die nach einem langen Strandtag glücklich machen. Direkt hinter der Düne und mit großer Sonnenterrasse starten die Gäste in den Tag und lassen ihn am Abend dort oder in der Top-Roof-Bar ausklingen.

Fotos: Wyn Strandhotel Sylt

Hintergrund:

Hanseatic Group GmbH
Die Hanseatic Group ist ein inhabergeführter, international agierender Immobilienkonzern mit Hauptsitz in Hildesheim. Zu den Kernkompetenzen der Unternehmensgruppe gehört die ganzheitliche Abdeckung sämtlicher Assetklassen, insbesondere der Assets Hotel, Wohnen und Handel. Als Investor und Developer innovativer Immobilienkonzepte kann die Hanseatic Group eine ausgezeichnete Expertise vorweisen. Seit ihrer Gründung 1993 hat die Hanseatic Group mit Kunden und Partnern über 330 Projekte mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 2,5 Mrd. Euro verwirklicht.

Download Pressemitteilung PDF-Download dieser Pressemitteilung