Hanseatic Wohnen: bezahlbarer Wohnraum

Hanseatic Wohnen: bezahlbarer Wohnraum

Bezahlbarer Wohnraum: von 3.500 auf 10.000.

Das ist die erste Zielflagge der Hanseatic Wohnen Holding, einer Unternehmenstochter der Hanseatic Group.

„Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum steigt. Diesen Wohnraum zu schaffen ist nicht nur Aufgabe der Bundesrepublik, sondern muss insbesondere von den Marktteilnehmern aktiv angegangen werden. Wir sehen es als unsere soziale Verpflichtung an, diesen Prozess mitzugestalten und haben mit der Hanseatic Wohnen Holding einen ersten Schritt getan, die Wohnraumsituation in den jeweiligen Städten und Gemeinden zu verbessern“, sagt Christian Beilicke, CEO der Hanseatic Group.

Derzeit befinden sich bereits ca. 3.500 Wohneinheiten im Bestand der Hanseatic Wohnen – und es sollen mehr werden. Die erste Zielgröße setzt das Unternehmen bei 10.000 Einheiten. Das Portfolio der Wohnkomplexe ist langfristig ausgerichtet und mit einer soliden Investition versehen. Zielgebiete sind kleine und mittlere Städte/Gemeinden in Deutschland.

Bezahlbarer Wohnraum durch innovatives Management

„Die Schaffung und Sicherung von bezahlbarem Wohnraum entsteht nicht durch die Durchführung von Mieterhöhungen, sondern durch Abbau des bestehenden Leerstandes durch innovatives Marketing und Vermietungsmanagement, Bedarfsanalysen“, sagt Thomas Malezki, Direktor Asset- und Property-Management der Hanseatic Group, „wichtig ist die Kommunikation, mit den Städten und Gemeinden, der örtlichen Politik und den überregionalen Maßnahmenträgern.“

Ein weiterer wichtiger Baustein ist die Sicherung der bestehenden Mieteinnahmen durch aktive Mieterbindung. Investitionen zur Erhöhung des Substanzwertes der Immobilien ein weiterer. Die lokale Präsenz des Property- und des Facility-Managementteams ist von zentraler Bedeutung. Beschäftigung von Handwerkern und Mitarbeitern für das lokale Facility Management erfolgt ebenfalls in den jeweiligen Städten und Gemeinden. „Die Hanseatic verfügt über langjährige Erfahrung in der professionellen Bewirtschaftung von Wohnportfolios, in der Nutzung von Synergieeffekten, in der Optimierung von Betriebskosten und als solider Partner für Dienstleister und Kunden“, erklärt Beilicke

Mieterbindung durch Wir-Gefühl

Ein positives „Wir-Gefühl`s“ in den Häusern und Wohnkomplexen entwickelt sich durch eine Vielzahl von kleinen und größeren Maßnahmen. Es ist genauso notwendig wie die Aktivität in sozialen Medien und das Angebot an Drittdienstleistungen (Einkaufsservice, Schaffung von möblierten Wohnungen als Hotelersatz etc.). Insbesondere die lokale Präsenz „Face to Face“ ist ein unabdingbarer Bestandteil der Mieterbindung.

Wir vermieten durch Präsenz

Die digitale Präsenz, über Projekt-Websites und die Nutzung sozialer Netzwerke, Cross-Media-Marketing aber auch eine prägnante Offline-Werbung – sind effektive Wegbereiter, Begleiter und die Basis für eine erfolgreiche Vermarktung. Individuelle Besichtigungstermine und hochqualifiziertes Personal sind die menschlichen Garantiefaktoren für den Erfolg. „Die Entscheidung, den Vermietungsprozess Inhouse abzubilden, hat sich schon bei unseren ersten Projekten, in denen wir einen Abbau von 16,5 % auf 7,93 % Leerstand innerhalb von sechs Monaten realisieren konnten, als richtig erwiesen“, bestätigt Christian Beilicke, „diese Kompetenz nutzen wir und bauen sie auch zukünftig weiter aus.“

Hintergrund Hanseatic Group GmbH:

Die Hanseatic Group ist ein inhabergeführter, international agierender Immobilienkonzern mit Hauptsitz in Hildesheim. Zu den Kernkompetenzen der Unternehmensgruppe gehört die ganzheitliche Abdeckung sämtlicher Assetklassen, insbesondere der Assets Hotel, Wohnen und Handel. Die Expertise der Hanseatic Group als Investor und Developer innovativer Immobilienkonzepte gilt als herausragend. Seit ihrer Gründung 1993 hat die Hanseatic Group mit Kunden und Partnern über 290 Projekte mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 1,6 Mrd. Euro verwirklicht.

Weitere Informationen: https://hanseatic-group.com/
Noch mehr Neuigkeiten gibt es auf: https://www.facebook.com/HanseaticHolding/